Brandarisrace, ein einzigartiges Spektakel!

Was ist das Brandarisrace? Das Brandarisrace ist eine jährliche Regatta mit 70 bis 80 traditionellen Segelschiffen, von Harlingen nach der Insel Terschelling auf dem Wattenmeer. Organisator Herman Brandsma ist der Vorbesitzer von unsere Noordvaarder.

Warum heißt die Regatta Brandarisrace?

Die Regatta ist benannt nach dem berühmten Leuchtturm von Terschelling, der Brandaris.

Wann findet die Regatta statt?

Die Regatta findet jährlich am dritten Wochenende in Oktober statt. Dieses Jahr zum 26. Mal am 19. und 20. Oktober.

Brauche ich Segelerfahrung?

Nein!! Segelerfahrung ist nicht notwendig. Die Noordvaarder hat einen erfahrenen Skipper und Crew, die Ihr alle Tricks und Tipps die Sie im Umgang mit einem Segelschiff nötig haben beibringen.

Wie sehen die Tagesabläufe am Wochenende aus?

Freitagabend:

Um 20:00 Uhr steigen Sie an Bord des Schiffes in Harlingen. Der Skipper und Crew werden sie begrüßen und anschließend werden Sie den Rest der Gruppe kennenlernen. Harlingen bietet am Freitagabend gute Ausgehmöglichkeiten, aber man darf natürlich auch an Bord bleiben. 

Samstag:

Man übernachtet auf dem Schiff in Harlingen und am nächsten Morgen wird im gemütlichen Tagesraum gemeinsam gefrühstückt. Nachdem Frühstück gibt es an Deck eine kurze Segelanweisung und eine Zuteilung der Aufgaben und oder Teams. Alle Schiffe verlassen den Hafen von Harlingen, weil draußen vor dem Hafen von Harlingen gestartet wird, wonach alle Schiffe Kurs Richtung die Insel Terschelling aufnehmen. Das Finish befindet sich vor der Insel und nachdem man gefinisht ist, parken alle Schiffe im Hafen. Da die Regatta nicht den ganzen Tag dauert, bietet das die Möglichkeit sich nachmittags die Insel anzuschauen, ein Fahrrad zu mieten oder einfach bummeln zu gehen. Am Ende des Tages, nachdem Abendessen an Bord,  findet auf der Insel in einer Kneipe die Preisverleihung mit anschließendem Fest statt. 

Sonntag:

Nach dem Frühstück und vielleicht einen Spaziergang geht es wieder los aufs Wasser und wird locker und gemütlich zurück nach Harlingen gesegelt. Nachmittags kommt man in Harlingen an und man verabschiedet sich von der Gruppe und von Skipper und Crew.

„Auf jeden Fall ist es wirklich eine einmalige Gelegenheit, um die besondere Atmosphäre einer Regatta mit traditionellen Segelschiffen zu erleben“